Online-Tagebuch 

Lübbenau 2019

Sonntag, 06.10.2019 


Es waren einmal 52 Kinder und 14 Betreuer, die auserwählt wurden, in die Spreewaldmetropole Lübbenau zu reisen.
Die Reise dorthin, war nicht ganz ungefährlich. Auf halber Strecke begegneten wir einer großen rauchenden Metallschlange, namens STAU. Aber wer kommt schon gegen eine wilde abenteurlustige Horde Kinder an? Absolut keiner.

Und so trafen wir doch noch, mehr oder weniger, nach Plan an.

Es fahren ja auch immer neue Kinder mit paddel-Kids auf Reisen und so kamen wir nicht um die allseits bekannten Kennlernspiele herum. Nachdem jeder jedem mindestens 100 mal die Hand gereicht hat, wurden die Kinder in die Bezugsgruppen eingeteilt. Erst nach dieser langen Prozedur, konnten dann endlich die Zimmer bezogen werden. Und auch das Mittagessen wartete schon sehnsüchtig darauf, gegessen zu werden. Nudeln mit Tomatensoße. Hmmmmmmmm lecker!!!
Danach hatten die Kinder erstmal Freizeit, bis die Betreuer zum ersten Großgruppenspiel riefen. Welches das war und was das überhaupt ist, können die Kinder zuhause erzählen. Den meisten hat es auf jeden Fall sehr gut gefallen, aber auch nur so lange, bis auch der letzte Hunger hatte und es zum Abendessen ging. Vielleicht etwas weniger beliebt als die Nudeln mit Tomatensoße, aber trotzdem lecker: es gab Kartoffeln und Quark. 
Den restlichen Abend hatten die Kinder Freizeit, bis die Glocken der Turmuhr der Stadt Lübbenau 22 Uhr schlugen und die Nacht allmählich in allen Ecken einbrach.
  • 673a9321-af0b-4ae2-ba4b-43cc057d57e2
  • e983441a-1733-4eae-b386-150f0dc92231

Montag, 07.10.2019 

54 Kinder und 14 Betreuer öffneten ihre Äuglein als es hieß: AUFSTEHEN!!! Um 9 Uhr begann unser Frühstück. Die Mitarbeiter der AWO hatten schon alles für uns angerichtet, sodass wir uns nur noch einen Teller schnappen mussten und dann ab zum Buffet;) Danach ging es los mit unserem besonderen Betreuertag. Jeder Betreuer unternimmt gemeinsam etwas mit seiner Bezugsgruppe. Trotz der Kälte - wobei es wärmer war als erwartet & die Sonne sich erfolgreich durfkämpfte - traute sich eine mutige Gruppe mit Kanus auf's Wasser. Ein paar Kinder backten eifrig Kuchen und veranstalteten einen Verkostungswettbewerb mit professioneller Betreuer-Jury. Es gab Schokokuchen, Kokoskuchen und Apfelstreuselkuchen, darunter auch ein veganer Kuchen.  Zwei Gruppen fuhren nach Lübben ins Kino. Es gab auch eine Gruppe, die nach Cottbus gefahren ist. Dort wurden riesige Portionen vegetarische China-Nudeln verdrückt, die Altstadt angeschaut und in einer Kirche der beste Religionsunterricht aller Zeiten veranstaltet (ganz im Ernst!). Weitere, kleinere Programmpunkte der Betreuerzeit waren ein Spielplatzbesuch, einkaufen und kleine Spiele im Camp.

Als alle wieder von ihren Aktivitäten zurück waren gab es ein richtiges Festmahl: Schnitzel mit Pommes und Salat. Echt mega lecker! Der Tag neigte sich langsam dem Ende zu. Nach und nach kuschelten wir uns alle in unsere Betten. Davor gab es natürlich noch die ein oder andere Gute-Nacht-Geschichte bevor wir dann allen Kindern eine gute Nacht wünschten. Bis morgen;)

Dienstag, 08.10.2019  


-krrrr krrrr- tönte es durch ein bescheidenes und kleines Feriendorf in Lübbenau. Während die Sonne hinter den Wolken sich erstreckte und der Regen leise auf die Erde tropfte, warfen müde Kinderaugen ihren Blick in den Essenssaal. Dort bereiteten fleißig die Betreuer die letzten Einzelheiten vor für ein gelungenes Frühstück. Neugierig schielten 54 Kinder aus dem fernen Berlin immer wieder Richtung Basti. Was würde der Teamleiter wohl heut wieder auf den Tagesplan bringen? Schmunzelnd speisten die Kinder und vertieften sich in ihre Gespräche. Während das Wetter eher nass verblieb, stieg die Freude der Kinder umso mehr. Denn heute sollte es tatsächlich in die Therme gehen, wo auch Pinguine ein Zuhause fanden. Voller Vorfreude spielten alle gemeinsam entweder das Blinzelspiel oder Merkball, damit auch der Vormittag abenteuerlich blieb. Da dies doch sehr anstrengend war, gab es natürlich ein reichliches Mittagessen, welches Kartoffelpuffer und einige andere  Leckereien umfasste. Kräfte wurden gesammelt für den Weg, der dann bestritten werden musste zur Therme. Dieser verlief sehr nass, was ein wunderbarer Übergang zur folgenden Badeeinheit war. Alle Kinder verstreuten sich im Wasserparadies der Spreewelten und tobten umher. Bekanntlich vergeht die Zeit umso schneller, wenn man viel Spaß hat. So ging es dann auch irgendwann nach Hause, wo bereits Hot Dogs auf alle warteten und als Nachtisch ein Stück Kuchen, welcher am Vortag von den Kindern gebacken wurde. Gern, könnte hier ein Stück angebracht werden zur Verkostung, doch alle Kinder waren fleißig beim vernaschen aller Stücke. (Tut uns sehr leid, liebe Eltern) Langsam wurde das Feriendorf leiser und leiser bis nur noch Murmeln und Flüstern zu hören war. Nachtruhe war eingekehrt. 

Aber morgen geht wieder die Sonne auf und ein neuer Tag wartet.

 

 


Mittwoch, 09.10.2019  

Ganz pünktlich um 9:00 krähte der Hahn die Kinder aus dem Bett
und das Frühstück das war perfekt.
Der weitere Verlauf war super Strukturiert
und genauso hat er funktioniert.
Die Betreuer hatten einen super Plan,
der war auch nicht spontan.
Wir hatten die Betreuerzeit
und die Kids die warn bereit.
Sie waren zum Beispiel Bowlen oder in Museen,
da gab's auch viel zu sehen.
Manche Kinder wollten zu Shawn das Schaf,
auch diesem Wunsche gingen wir dann nach.
Der Abend kam schon näher,
aber unsere Kinder wollten mehr.
Dann wurden Betreuer angeheuert,
die haben geschwind den Grill angefeuert.
Die Kinder die freuten sich schon sehr,
denn es gab Burger "ohyeah".
Die Kinder haben am Tisch gesessen
und sich richtig voll gegessen.
Der Tag war ja schon sehr nett,
doch jetzt ist wirklich Zeit fürs Bett. 
Zum Schluss grüßen wir die Eltern aus Lübbenau 
und jetzt ist Schluss und "tschau".

  • 6445838c-b99b-441e-bf4a-66d1ab7718cf
    6445838c-b99b-441e-bf4a-66d1ab7718cf
  • 5754bf23-5cb7-4a1f-96e2-6893126535e6
    5754bf23-5cb7-4a1f-96e2-6893126535e6
  • 065828fc-4290-40e8-b42f-2a82287e3517
    065828fc-4290-40e8-b42f-2a82287e3517
  • 32d95077-17d3-4426-b489-4466da54c118
    32d95077-17d3-4426-b489-4466da54c118
  • aa8cefe7-11c1-433e-ae19-80fe8ac8c7a0
    aa8cefe7-11c1-433e-ae19-80fe8ac8c7a0
  • 48d1e6fc-1a8e-4b61-a2fd-e7b47cfd0b39
    48d1e6fc-1a8e-4b61-a2fd-e7b47cfd0b39

Donnerstag, 10.10.2019

 

Heute morgen sind wir ganz gemütlich erst um 10 Uhr mit dem Frühstück in den Tag gestartet. So konnten wir alle ausschlafen und uns etwas von den Anstrengungen der letzten Tage erholen. 

Im Anschluss an das reichhaltige Frühstück durften wir uns selbstständig bis zum Mittagessen beschäftigen oder mit Betreuenden auf den Spielplatz oder einkaufen gehen.
Mittags gab es dann Kartoffelbrei mit Spinat und Ei. Danach startete unsere Workshopzeit mit Angeboten wie Kanufahren, basteln, alkoholfreie Cocktails mixen, Hennatattoos malen und ein Einsteigerkurs in Parcour. 
Für den Abend stand noch eine ausgedehnte Talentshow mit einem Grill-Buffet an, welche dann in eine Disco überging. Am Lagerfeuer konnte alle, die trotz großem Grill-Angebot noch Platz im Bäuchlein hatten, noch Stockbrot machen.

 

 

  • b0a934de-d0a1-43c9-b977-c2149e4f5e9c
    b0a934de-d0a1-43c9-b977-c2149e4f5e9c
  • e60f55c2-6a1c-4dfb-b62d-ff76c87437d6
    e60f55c2-6a1c-4dfb-b62d-ff76c87437d6
  • 2ff0defe-3aad-4742-af6d-cbc9013c02e9
    2ff0defe-3aad-4742-af6d-cbc9013c02e9
  • 9c97367a-aafc-4a7d-8384-ae43f679dcf2
    9c97367a-aafc-4a7d-8384-ae43f679dcf2
  • fe9ffed0-a6de-4fb5-998b-84a31ad3caa7
    fe9ffed0-a6de-4fb5-998b-84a31ad3caa7
  • efca24c0-a576-4bc8-974c-35f24bb7c87f
    efca24c0-a576-4bc8-974c-35f24bb7c87f


Freitag, 11.10.2019 

Nachdem wir bis in die Nacht hineingetanzt hatten, fiel es uns heute besonders schwer, aus den Betten zu kommen. Hinzu kam, dass nicht gerade die motivierendsten Dinge auf dem Tagesplan standen: aufräumen, packen und putzen. Aber das gehört nun mal dazu und so halfen wir alle fleißig mit. Alles klappte so gut, dass wir überpünktlich abfahrbereit waren. Nach einer kurzen Abschiedsrunde traten wir den Heimweg an. In Berlin erwarteten uns sehnsüchtig unsere Eltern und alle Kinder und Betreuende freuten sich auf ein bisschen Ruhe nach der action-reichen Woche. Danke für die schöne Zeit! 

 


Unsere Partner: